SAP Trenitalia

A digital journey

Unsere Erfahrung mit der Aufbereitung komplexer SAP-Themen und der Erfolg der Veranstaltungsreihe Mobilität erleben waren die Eintrittskarte für unsere Zusammenarbeit mit SAP und deren Kunde Trenitalia. Mit Hilfe des ‚Internet of Things’ wollte Trenitalia ihre komplette Zugwartung überarbeiten und war endlich an dem Punkt, diese bahnbrechenden Veränderungen detailliert zeigen zu können. Für uns galt es, das „Wie zeigen wir das“ zu gestalten und gemeinsam mit SAP an die Öffentlichkeit zu tragen.

Unsere Idee: Die Neuerungen live auf der Schiene erlebbar machen. Authentisch, vor Ort, mitten im Geschehen - im fahrenden Objekt, im Zug. Auf der Strecke von Rom nach Neapel konnten sich die rund 120 internationalen Journalisten, Blogger, Influencer und ausgewählte Kunden umfassend informieren und austauschen. In jedem Waggon wurden Kurzvorträge von je einem SAP- und einem Trenitalia-Mitarbeiter zu den unterschiedlichen Aspekten des Projekts gehalten. Zudem gab es im Business-Abteil eine beeindruckende Live-Demo mit den 5.000 - 6.000 verbauten Sensoren im Zug und den davon generierten Daten.

Wie sich die bei Trenitalia angewandte Technologie auch bei anderen Unternehmen und in anderen Branchen einsetzen lässt, wurde in einer trotz komplexer Themen greifbaren Ausstellung und in kleinen, sehr persönlichen, offenen Gesprächsrunden vorgestellt und diskutiert. Das wundervolle Ambiente im Museo di Pietrarsa, des nationalen Eisenbahnmuseums in Neapel, trug seinen Teil bei. Das Konzept ging auf. Austausch, Inspiration, Interaktion. Kunde und Gäste waren glücklich. Und unsere drei Teams vor Ort ebenfalls.

Zurück zur Übersicht